Angepinnt Stadtregeln Aragon

    Stadtregeln Aragon




    Inhalt
    • §1 Konzept
      • §1.1 Grundstücksverkauf
      • §1.2 Grundstücksumtausch
      • §1.3 Mietfarmen
      • §1.4 Anfängerdorf
    • §2 Vorschriften für Grundstücke
      • §2.1 Baustil
      • §2.2 Bauhöhe
      • §2.3 Terraforming
      • §2.4 Bebauung
      • §2.5 Ackerbau und Viehzucht - Farmen
      • §2.6 Grundstücksumrandung/Mauern
      • §2.7 Bebauungsfrist
    • §3 Inaktivität
    • §4 Shops
    • §5 Redstoneschaltungen
    • §6 Lager
    • §7 Ausnahmeregelungen


    §1 Konzept

    §1.1 Grundstücksverkauf
    Sollte ein User zu dem Entschluss kommen, Aragon verlassen zu wollen, so steht es dem User frei, sich an das Stadtteam zu wenden. Das Stadtteam KANN sein Grundstück für einen Richtwert von etwa 75% des Kaufpreises zurückkaufen.

    §1.2 Grundstücksumtausch
    Sollte einem User die Lage seines alten Grundstückes missfallen oder ihn etwas stören, so kann er sich an das Stadtteam wenden um ein Grundstücksumtausch zu beantragen. Der User wird sein altes Grundstück gegen ein neues Grundstück tauschen können, vorausgesetzt das Stadtteam stimmt dem zu. Hierbei können allerdings kleinere Kosten anfallen.

    §1.3 Mietfarmen
    Die Mietfarmen der Stadt sind für alle User frei zugänglich und dürfen demnach auch von jedem benutzt werden. Jedoch ist es untersagt, diese zu beschädigen.
    Wir bitten alle Nutzer, die Farmen auch nachzupflanzen wenn möglich.

    §1.4 Anfängerdorf
    Für das Anfängerdorf im Nord-Westen der Stadt gelten Sonderregeln.
    1. §1.2 ist für 10x10 Grundstücke außer Kraft gesetzt.
    2. Nur ein Anfängergrundstück pro User erlaubt, bei mehreren wird dem User eine Woche Zeit gegeben, sich für eines zu entscheiden. Alle anderen werden für den von der Stadt vorgegebenen Preis zurückgekauft.
    3. §2.2 und §2.4 sind für 10x10 Grundstücke außer Kraft gesetzt. Die Bauhöhe für 10x10 GS'e beträgt maximal 15 Blöcke.


    §2 Vorschriften für Grundstücke

    §2.1 Baustil
    Aragon beinhaltet die Einhaltung des mittelalterlichen Baustieles, der auf jeden Fall eingehalten werden muss. Zukünftige Gebäudearten wie Hochhäuser, Moderne Villen oder "Office-Zones" sind nicht gestattet. Baumaterialien von den Nether & End Welten sind (mit Ausnahme von Glowstone) grundsätzlich untersagt.
    (Ausnahmen können per Antrag an das Stadtteam gestellt werden)

    Bei nicht Einhaltung des Baustils kann dem Grundstück eine 14-Tagesfrist zur Enteignung auferlegt werden, um das Haus anzupassen.

    §2.2 Bauhöhe
    Die Häuser auf den Grundstücken dürfen normalerweise nicht höher als 20 Blöcke sein. Hierbei zählt die Höhe vom Boden bis zum höchsten Punkt des Hauses. Will ein User ein höheres Haus bauen, so hat er sich davor an das Stadtteam zu wenden und eine Genehmigung einzuholen. Sollte der Bau genehmigt werden, steht vor dem Grundstück ein Schild mit einem Text, der die Genehmigung symbolisiert und zuzüglich dessen erhält der User eine "Urkunde" (ein vom BGM signiertes Buch).

    Bei nicht Einhaltung der Bauhöhe kann dem Grundstück eine 14-Tagesfrist zur Enteignung auferlegt werden, um die Höhe anzupassen.

    §2.3 Terraforming
    Terraforming ist strengstens untersagt. Ausnahmen können per Antrag an das Stadtteam gestellt werden.

    Bei offensichtlichem Nachhelfen an der Natur kann dem Grundstück eine 14-Tagesfrist zur Enteignung auferlegt werden, um dieses wieder natürlich in das Umland einzubinden.

    §2.4 Bebauung
    Grundstücke dürfen nur zu 33% der Grundstücksfläche mit einem Haus bebaut werden. Der Rest ist als "Garten" zu gestalten. Ausnahmen gelten für Grundstücksgrößen bis zu 20x20.

    Bei Verstoß kann dem Grundstück eine 14-Tagesfrist zur Enteignung auferlegt werden, um das Grundstück dieser Regel anzupassen.

    §2.5 Ackerbau und Viehzucht - Farmen
    Farmen für Nutzpflanzen, Gemüse o.Ä. sind oberirdisch nur aus Dekor-Zwecken und in kleinem Maße zu verwenden. Der Wert hierfür beläuft sich auf maximal 10% der Grundstücksfläche.
    Ausnahmen können hingegen mit einem Antrag an das Stadtteam gestellt und gegebenenfalls genehmigt werden (bspw. wenn ein User eine Farm, oder eine Mühle bauen will).
    Tierfarmen hingegen dürfen nur unterirdisch gebaut werden und zwar so tief, dass die Geräusche der Tiere nicht an die Oberfläche geraten. In sehr geringem Maße (maximal 5 Tiere) dürfen "Haustiere" gehalten werden. Hierbei ist die Rede von Hunden und Katzen, welche sich oberirdisch, bspw. im Haus o.Ä. befinden dürfen.
    Halbautomatische Farmen dürfen ausschließlich unterirdisch gebaut werden. Hierbei möchten wir an die Regelungen bezüglich halbautomatischen Farmen gemäß den allgemeinen Serverregeln erinnern.

    Hierbei kann eine 14-Tagesfrist zur Enteignung ausgestellt werden, in welcher eventuelle Tiergeräusche oder zu große Farmen an der Oberfläche, sowie oberirdische halbautomatische Farmen, "bearbeitet" werden müssen.

    §2.6 Grundstücksumrandung/Mauern
    Umrandungen der Grundstücke sind erlaubt, jedoch nur maximal 1 Block hoch mit Ausnahme von Zaunblöcken und Mauerblöcken. Diese sind 1,5 Blöcke hoch, dürfen aber gesetzt werden.
    Hierbei aber §2.1 beachten.

    Bei zu hohen Mauern kann dem Grundstück eine 14-Tagesfrist zur Enteignung auferlegt werden, um die Mauern den Regeln anzupassen.

    §2.7 Bebauungsfrist
    Nach dem Erwerb eines Grundstückes hat der User exakt 14 Tage zeit, sein Grundstück zu bebauen. Bei Grundstücken größer als 30x30 hebt sich die Frist auf einen Monat an (30 Tage).

    Sollte ein User sein Grundstück nicht binnen einem Monat ein regelkonformes Haus bauen, so kann ihm eine 14-Tagesfrist zur Enteignung auferlegt werden, um das Grundstück regelkonform zu bebauen.


    §3 Inaktivität
    Sollte ein User innerhalb von 14 Tagen nicht die laut Serverregeln nötige Spielzeit erfüllen, so kann das Grundstück sofort enteignet werden.


    §4 Shops
    Shopschilder auf den Grundstücken sind erlaubt, jedoch nur bedingt. Die Anzahl der erlaubten Shopschilder hängt von der Größe des Grundstückes ab. Die Anzahl wird wie folgt berechnet: "<Fläche des Grundstückes>/100" (bei Dezimalzahlen wird immer auf die nächst höhere, natürliche Zahl aufgerundet). Bei einem 10x10 Grundstück wäre somit 1 Shopschild legal. Bei einem 20x20 Grundstück sind es schon 4, usw.
    Diese Berechnung hat jedoch eine Obergrenze. So dürfen nicht mehr als 25 Shopschilder auf einem Grundstück vorhanden sein, auch wenn das Grundstück laut der Berechnung mehr haben dürfte.

    Bei Überschreitung der zulässigen Anzahl kann dem Grundstück eine 14-Tagesfrist gemäß den allgemeinen Serverregeln gegeben werden, um die Anzahl der Shopschilder auf eine zulässige Anzahl zu reduzieren.


    §5 Redstoneschaltungen
    Bei Redstoneschaltungen darf kein Redstone an der Oberfläche zu sehen sein. Unterirdisch bzw. nicht ersichtlich dürfen Schaltungen (bspw. Halbautomatische Farmen) gemäß den allgemeinen Serverregeln gebaut werden.
    Eine einzige Ausnahme für Redstone an der Oberfläche existiert jedoch: In geringem Maße zu Dekorzwecken (bspw. als Blut o.Ä.). Der ungefähre Richtwert hierfür beläuft sich auf 5% der Blockanzahl der Oberfläche.

    Bei frei ersichtlichem Redstone an der Oberfläche kann dem Grundstück eine 14-Tagesfrist zur Enteignung gegeben werden, in welcher das Redstone entfernt oder verdeckt werden muss.


    §6 Lager
    (Dieser Paragraph fällt außer Kraft, wenn die Stadt an den Server gerät/geraten werden soll)
    Jedem User steht es frei, sich in der Stadt ein Lager zu kaufen. Dieses kann nicht enteignet werden, selbst im Falle eines Banns.
    Jeder User darf jedoch nur ein Lager besitzen. Sollte jemand 2 Lager sein Eigen nennen, so muss er sich für eines entscheiden und das andere unentgeltlich dem Stadtteam übergeben.
    Für die Entscheidung bleiben dem User 14 Tagen, ansonsten entscheidet das Stadtteam, welches Lager enteignet wird.
    Das Stadtteam behält sich vor, den Ort der Lager per Ticket zu ändern, eine Information erfolgt an die Besitzer eines Lagers per Ingame-Mail.


    §7 Ausnahmeregelungen
    Sollte ein User eine Ausnahme für sein Grundstück erhalten (höhere Bauhöhe, mehr oberirdische Farmfläche etc), so steht vor seinem GS ein Schild, um das zu kennzeichnen, und der User bekommt ein von einem Bürgermeister signiertes Buch mit allen Informationen.

    Wir freuen uns auf euren Besuch in unserer Stadt!


    Gültig R3n3smay 25.6.2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Projekt-Black“ ()